Heißluftballons

Hallo ihr Lieben,

ich zeige euch heute meine Werke von meinem letzten Workshop-Besuch bei meiner Upline Andrea Schwetz in Nördlingen. Das ist nicht so weit weg von mir und Andis Workshops machen immer sehr viel Spaß. Deshalb war ich ganz froh, als ich spontan noch einen freien Platz bekommen hatte.

Das Thema war mir erstmal ziemlich egal – ich hab mich einfach auf den Bastelabend gefreut ;-). Nachdem ich dann gesehen habe, was Andi für uns vorbereitet hat, war der Abend gleich noch viel besser (falls das überhaupt geht…)

Wir haben mit dem Stempelset “Abgehoben” und den dazu passenden Thinlits “In den Wolken” aus dem aktuellen Frühjahr-/Sommer-Katalog gearbeitet. Dieses Set steht schon lange auf meiner Wunschliste, ich hab’s mir bisher nur noch nicht gegönnt. Jetzt durfte ich aber schonmal damit arbeiten 🙂

Schaut euch hier mal meine Werke an:

Angefangen haben wir mit einer kleinen Box, gemacht mit dem Schneidebrett, aus extrastarkem Karton in Flüsterweiß und der Deckel war aus Cardstock in Melonensorbet. Dann noch ein Aufleger drauf aus dem passenden Designerpapier aus der Sale-A-Bration “Traum vom Fliegen” und ein ausgestanzter Heißluftballon in Schiefergrau. Die Schleife ist das fein gestreifte Geschenkband in Taupe.

Geht ruck-zuck und schaut echt schön aus. Wir haben in die Box noch eine kleine Unterteilung gemacht, damit das Ganze als “Wellness-Box” verschenkt werden kann. Da passen dann 2 Kerzen, eine Ritter Sport und ein Badesalz rein.

Weiter gings dann mit der Flip-Fold-Card. Die wurde in Schiefergrau gemacht, aus einem halben Bogen A4 Cardstock. Bestempelt Ton in Ton mit schiefergrauen Wolken aus dem Set “Abgehoben” und beklebt auch mit dem Designerpapier aus der Sale-A-Bration “Traum vom Fliegen”. Der Verschluss sind Kreise in Minzmakrone und Schiefergrau und ein weißes Herzchen drauf. Innen noch der Einleger bestempelt und außen noch ein  Band rum – fertig war die Karte. Dann noch den Umschlag passend bestempelt. Echt ein tolles Projekt, so eine Karte hab ich noch nie gemacht!

In dem gleichen Designerpapier wie die Karte hab ich dann noch das nächste Projekt gemacht: eine Box in a Bag! Unten ist aus Flüsterweiß eine kleine quadratische Box gemacht und drumrum dann mit doppelseitigen Klebeband das Designerpapier beklebt. Verschlossen wir die Bag mit einer kleinen Holzklammer, die mit Luftballons beklebt wurde. Noch 2 Anhänger dran – fertig.

Ich war begeistert! Wir waren relativ schnell fertig, die Projekte sind echt einfach und schauen total schön aus!

Andi hatte für uns Workshop-Teilnehmer auch noch ein kleines Goodie gemacht – auch eine Box in a Bag:

box-in-a-bag

süß, oder?

Vielen Dank Andi, für die tollen Projekte und den schönen Abend! Ich freu mich schon aufs nächste Mal!

Ich hoffe, euch gefallen meine Werke – ich freue mich auf eure Kommentare!

Alles Liebe,

Eure Manu

1 thought on “Heißluftballons”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.