Einhörner – jetzt auch bei mir

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mich ja wirklich lange gewehrt. “Meine Tochter ist für sowas schon viel zu groß”, hab ich mir gedacht. Und jetzt? Jetzt gibt es Einhörner sogar auf T-Shirts für Erwachsene und neulich haben wir uns aus Spaß Einhornketchup gekauft – ohne Witz! Das Marketing hat komplett funkioniert: von “ne, das brauch ich nicht” auf “super, schau mal wie süß” innerhalb von ein paar Monaten!

Warum schreib ich euch das und oute mich hier?

Deshalb:

Ich habe zusammen mit meiner Tochter ein paar PunchArt-Einhörner gemacht und daraus Geburtstagstüten und Geburtstagskarten gewerkelt. Ich muss gestehen, ich habe die Deko drumrum gemacht, die Einhörner hat meine Tochter hingepfrimelt. Das ist mir zu fummellig mit diesen kleinen Teilchen.

Verwendet haben wir Glitzerpapier und Cardstock, teilweise von SU und teilweise auch Fremdmaterial und die verwendeten Stanzen waren die Eulenstanze, die es leider nicht mehr gibt, und die Fuchsstanze.

Gesehen hab ich diese PunchArt-Einhörner bei Pinterest und dann haben wir sie einfach mal nachgebaut.

Aber mal ehrlich – sind sie nicht süß?

Wir hatten beide einen schönen kreativen Nachmittag zusammen und die Geschenke sind mittlerweile auch schon bei den Empfängern angekommen, deshalb kann ich den Beitrag jetzt online stellen 🙂

Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche,

Alles Liebe,

Eure Manu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.